Nachrichten Nachrichten
© FG Heeschter Berkediebe 2016
Aktuell von den Berkedieben: die aktuellsten “News” stehen immer oben  

FG Heeschter Berkediebe

     

Helau liebe Heeschter Berkediebe, Närrinnen, Narren und Narrhalesen. Die Stroossefaschenaacht ist ein jahrzehntelang  gepflegter Brauch in Hainstadt. Hierbei ziehen an den beiden Fastnachtstagen, insbesondere am Rosenmontag, kleine und große Narren kostümiert von Haus zu Haus und fordern „schwarzen Habber“. Sie werden dann in der Regel mit kleinen Süßigkeiten bedacht. Dieser Brauch beruht darauf, dass in früheren Zeiten schon Gruppen umherzogen und um Rauchfleisch / Dörrfleisch, umgangssprachlich „schwarzer Haber“ genannt, bettelten. In der Fastnachtszeit wurde bei diesem „betteln“ dann ein kräftiges Dörrfleesch-(Schinken) Vesper und Mooscht (Apfelwein)  gereicht, - nicht selten auch Schnaps. Der Gastgeber schwärzte die Narren dafür im Gesicht ein. Bei Musik und Gesang ging es dann oft recht fröhlich zu. Heute sind die älteren Narrengruppen diesem Brauch nicht abgeneigt. Kinder ziehen aber Süßigkeiten vor. Leider ging dieser Brauch in den letzten Jahren sehr zurück, da immer mehr Einwohner die Türen nicht mehr öffneten. Unter anderem auch, weil sie um diesen Brauch nicht wussten. Wir appellieren an Ihr Traditionsbewusstsein, und möchten Sie bitten wieder so zahlreich wie möglich bereit zu sein für die Narren, die versuchen, diesen Brauch aufrecht zu erhalten. Auf der Außenseite des diesjährigen Flyers  ist der Heeschter Berkedieb mit dem Slogan „Ich bin dabei - Heeschter Berkediebe kommt herbei!“ abgebildet. Heften Sie den bitte an Ihre Tür, wenn sie bereit sind, diese für die Narren zu öffnen. Herzlichen Dank und HEESCHT HELAU!
Download Download

oder Sie klicken auf den Button

unten, und laden sich das Bild

zum selbst ausdrucken auf

Ihren PC

Dringend gesucht!

Lagermöglichkeit! Aufgrund Brandschutztechnischer Gegebenheiten muss die FG Heeschter Berkediebe den bisher genutzten Lagerraum in der Mehrzweckhalle fristlos räumen. Für die ganzen, unter anderem feuchtigkeits empfindlichen, Utensilien, Dekoration und Technische Ausstattung wird nun dringend ein trockener und sauberer Lagerraum gesucht. Wer eine Möglichkeit hat, möchte sich bitte bei der Vorstandschaft melden.